Bezirk Mittelfranken
Bezirk Mittelfranken

Heizversorung in den Bezirkskliniken

Zwei Leuchtturmprojekte in Sachen Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung wurden vom Kommunalunternehmen Bezirkskliniken des Bezirks Mittelfranken umgesetzt. An den beiden Klinikstandorten Ansbach und Erlangen wurden veraltete Heizsysteme durch innovative Hackschnitzelheizungen ersetzt. Das Bezirksrathaus in Ansbach wird zudem über das Biomasseheizwerk des Bezirksklinikums Ansbach über eine Nahwärmeversorgung beheizt, was weitere Energieeinsparungen bringt.

1. Bezirksklinikum Ansbach (2007):

Jährlicher Bedarf an Wärme wird zu 80 % mit einer Hackschnitzelheizung im Eigenbetrieb gedeckt.

2. Klinikum am Europakanal in Erlangen (2004):

Jährlicher Bedarf an Wärme wird zu zu 80 % mit einer Hackschnitzelheizung im Wärme- Contracting gedeckt. Die Heizung hat eine Gesamtleistung von 4 Megawatt.

Insgesamt erzeugen die neuen Heizsysteme in Erlangen und Ansbach 29.000 Megawattstunden regenerative Heizenergie. Dies entspricht dem Wärmebedarf von ca. 1000 Einfamilienhäusern im Jahr. Nach einigen Betriebs- und Erfahrungsjahren haben sich alle Hoffnungen erfüllt, und man kann die Umstellung auf regenerative Energien als Erfolg betrachten. Der CO2- Ausstoß konnte ebenfalls mit beiden Heizungen in einer Höhe von jährlich 6.000 Tonnen gesenkt werden.

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach