Bezirk Mittelfranken
Bezirk Mittelfranken

Das Bezirkswappen

Das Wappen des Bezirks Mittelfranken hat die form eines Ritterschildes. Es ist längst geteilt. Die linke Seite ist einmal Horizontal geteilt. Oberhalb ist eine schwarz-silberne Vierteilung zu sehen. Unterhalb der Treffnung ein rot-silberner Frankenrechen

Erst seit 1957 führt der Bezirk Mittelfranken – als erster Bezirk überhaupt - ein amtliches Wappen, das ihm auf Initiative des mittelfränkischen Regierungspräsidenten verliehen wurde.

Die Symbolik wird wie folgt ausgelegt:

  • Schwarz-silberne Vierung für die Hohenzollern
  • Halber Adler für die ehemaligen Reichsstädte Nürnberg, Rothenburg, Dinkelsbühl, Weißenburg und Windsheim
  • Der „Rechen“ als allgemeines fränkisches Symbol


Nutzung des Wappens durch Dritte
Gemäß Art. 3 der Bayerischen Bezirksordnung darf das Wappen nur mit Genehmigung des Bezirks Mittelfranken von Dritten verwendet werden.
Grundsätzlich genehmigt der Bezirk Mittelfranken keine kommerzielle Nutzung des Wappens. Die Genehmigung zur Nutzung kommt vielmehr nur dann in Betracht, wenn ein direkter oder indirekter Zusammenhang mit den in der Bezirksordnung festgelegten Aufgaben ersichtlich ist bzw. wenn die beantragte Nutzung in irgendeiner Form sonstige öffentlich-rechtliche Zwecke verfolgt, für die sich auch der Bezirk Mittelfranken einsetzt.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Zentralreferat
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1035
Fax: 0981 / 4664 - 1038

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach