Bezirk Mittelfranken
Bezirk Mittelfranken

Integrationsunternehmen

... sind rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Unternehmen zur Beschäftigung von Menschen mit seelischer, körperlicher, geistiger oder mehrfacher Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, deren Teilhabe an einer sonstigen Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auf besondere Schwierigkeiten stößt.

Bei den Integrationsprojekten handelt es sich um eine durch das Schwerbehindertenrecht neu geregelte Form der Beschäftigung für schwerbehinderte Menschen, die rechtlich dem allgemeinen Arbeitsmarkt zuzurechnen ist, faktisch aber eine Brücke zwischen den Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) und dem allgemeinen Arbeitsmarkt darstellt.

Die Beschäftigung in einem Integrationsunternehmen erfolgt niederschwellig, d. h. ohne Prüfung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Beschäftigten.

Die Belegschaft eines Integrationsunternehmens setzt sich regelmäßig zu 25 bis 50 Prozent aus schwerbehinderten Menschen im Sinne des § 132 Sozialgesetzbuch IX zusammen.

Wenn Sie aktuell einen Arbeitsplatz in einem Integrationsunternehmen in Mittelfranken suchen, dann können Sie sich mit Hilfe der Kontaktdaten aus unserer Anbieterliste direkt mit den Anbietern in Verbindung setzen und sich informieren.

Arbeitsbereich 21 - Allgemeines, Rechnungstelle u. EDV

Bezirk Mittelfranken
Sozialreferat
Arbeitsbereich 21
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 2002
Fax: 0981 / 4664 - 2099

Arbeitsbereich21(at)bezirk-mittelfranken.de

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach