Bezirk Mittelfranken
Bezirk Mittelfranken

Betreutes Wohnen für geistig und körperlich behinderte Menschen

Die Bezirksrahmenleistungs- und Bezirksrahmenvergütungsvereinbarung für geistig und/oder körperlich behinderte Erwachsene nach §§ 53 SGB XII sind die Grundlage für das Leistungsangebot und die Vergütungen im Bereich des ambulant Betreuten Wohnens.

Auf Grundlage der Bezirksrahmenleistungs- und Bezirksrahmenvergütungsvereinbarung für geistig und/oder körperlich behinderte Erwachsene nach §§ 53 SGB XII werden mit den Diensten individuelle Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen abgeschlossen.

Voraussetzung für den Abschluss individueller Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen ist eine vom Bezirk Mittelfranken geprüfte Konzeption für das ambulant betreute Wohnen. Eine Konzeption muss die wesentlichen Leistungselemente des Ambulant Betreuten Wohnens sowie die notwendigen Maßnahmen zur Aufgabenerfüllung darstellen. Hierzu zählen beispielhaft die folgenden Themengebiete:

  • Darstellung des Anbieters/Dienstes
  • Inhalte und Ziele des Ambulant Betreuten Wohnens
  • Beschreibung der Zielgruppe
  • Angabe zur Versorgungsregion
  • Darstellung des Leistungsangebotes
  • Ausführungen zur Organisation der Leistungserbringung (z.B. Personelle Ausstattung, Vertretungsregelung)
  • Aussagen zur Qualitätssicherung einschließlich Dokumentationswesen
  • sonstige Rahmenbedingungen (z.B. Betreuungsvertrag, Betreuungszeit, Aufnahmeverfahren)

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach