Bezirk Mittelfranken

Wochenende der Begegnungen 

Deutsche und französische Kommunen leben ihre Partnerschaften 

Ansbach – 13 mittelfränkische Kommunen nutzen das lange Brückentags-Wochenende, um im Zeitraum von Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, den Kontakt mit ihren jeweiligen Partnerge-meinden in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine, der Partnerregion des Bezirks Mittelfranken, zu pflegen. Mehr als 350 Deutsche und Franzosen machen sich auf den Weg, um mit ihren Freunden zu feiern, Sport zu treiben oder Konzerte zu besuchen. Auch das eine oder andere Jubiläum wird am Himmelfahrts-Wochenende begangen. So etwa in Was-sertrüdingen, das seit nunmehr 35 Jahren eine Kommunalpartnerschaft mit Bellac pflegt. Rund 60 Gäste aus Frankreich werden zum Jubiläumsfest erwartet. Zirka 80 Personen werden sich von St.-Yrieix-la-Perche aus auf den Weg nach Bad Windsheim machen, um die nunmehr 30 Jahre währende Partnerschaft mit der Kurstadt gebührend zu feiern. Ebenfalls seit 30 Jahren sind Schillingsfürst und Chamberet offiziell verbunden. Hier sind es die Mittelfranken, rund 50 an der Zahl, die sich auf die Reise nach Frankreich machen. Auch aus Cadolzburg fährt eine 15-köpfige Delegation nach Frankreich, um 15 Jahre Kommunalpartnerschaft mit Le Palais-sur-Vienne zu feiern. Die Stadt Scheinfeld erwartet zehn Gäste aus der im Département Corrèze gelegenen Gemeinde Larche, mit der vor fünf Jahren eine Partnerschaft besiegelt worden war. Weitere Schauplätze der Begegnungen in Mittelfranken sind am ersten Juni-Wochenende Zirndorf, wo eine Gruppe von Tischtennisspielern aus Bourganeuf erwartet wird, die Gemeinde Burgoberbach, die Besuch aus Bujaleuf bekommt und Stein, wo bei einem Arbeitstreffen mit Teilnehmern aus Guéret (Frankreich) und der in der polnischen Woiwodschaft Pommern gelegenen Hafen- und Kreisstadt Puck eine für 2020 geplante trinationale Jugendbegegnung vorbereitet werden soll. In Frankreich finden insgesamt acht Partnerschaftstreffen statt. Auf die Reise machen sich neben den Gruppen aus Schillingsfürst und Cadolzburg auch Gruppen aus Neuendettelsau, Gutenstetten, Wolframs-Eschenbach, Markt Eckental und Oberreichenbach.

 

16.05.2019

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1031 / - 1032
Fax: 0981 / 4664 - 1039

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de


© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach