Bezirk Mittelfranken

Kinder ganzheitlich unterstützen

Bezirk Mittelfranken bewilligt neue Frühförderstelle in Weißenburg 

Weißenburg – Für Kinder mit einer wesentlichen Behinderung beziehungsweise Kinder, die von einer solchen bedroht sind, soll in Weißenburg an der Eichstätter Straße 33 eine neue Anlaufstelle entstehen. Nach Überprüfung der eingereichten Unterlagen durch den Bezirk Mittelfranken wurde eine neue Frühförderstelle zugelassen, in der Kinder im medizinisch-therapeutischen sowie im heilpädagogischen Bereich gefördert werden können. Sie ist eine Außenstelle der Heilpädagogischen Praxis Hermann Hain aus Dittenheim. Ziel von Früherkennung und Frühförderung ist es, eine drohende Behinderung beziehungsweise eine Behinderung zu erkennen und durch gezielte Förder- und Behandlungsmaßnahmen abzuwenden, auszugleichen oder zu mindern. Der Ansatz ist ganzheitlich, um die persönliche Entwicklung der Kinder bestmöglichst fördern zu können. Die Kosten für die interdisziplinäre Frühförderung werden nach einer Verordnung durch den Kinderarzt von der zuständigen Krankenkasse und dem Bezirk Mittelfranken übernommen. Derzeit trägt der Bezirk für rund 3850 Kinder die Ausgaben einer Frühförderung, im vergangenen Jahr wurden für die Eingliederungshilfe in Frühförderstellen rund 15 Millionen Euro ausgegeben.

18.07.2019

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1031 / - 1032
Fax: 0981 / 4664 - 1039

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de


© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach