Bezirk Mittelfranken

Zusammenbringen der Religionen

Zuschuss für Eröffnungsfeier der Woche der Brüderlichkeit

Nürnberg – Der Kulturausschuss des mittelfränkischen Bezirkstages hat in seiner jüngsten Sitzung einem Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro für die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Franken zugestimmt. Damit soll die zentrale Eröffnungsfeier zur Woche der Brüderlichkeit in Nürnberg am Sonntag, 10. März, im Opernhaus in Nürnberg unterstützt werden. „Mensch, wo bist Du? – Gemeinsam gegen Judenfeindschaft“ lautet das diesjährige Thema, das das Bildungszentrum Nürnberg mit einer Reihe von Veranstaltungen mit Leben erfüllt. Das Zusammenbringen verschiedener Religionen ist eines der Ziele, außerdem sollen anhand von Führungen, Vorträgen und Gesprächen historische Spuren gemeinsam erlebt werden. Bereits am Sonntag, 3. Februar, ist eine Kuratorenführung durch die Ausstellung „HITLER.MACHT.OPER“ zur Geschichte des Nürnberger Opernhauses in der Zeit des Nationalsozialismus angesetzt. Beginn ist um 16 Uhr. Am Dienstag, 12. März, bietet die Israelitische Kultusgemeinde Nürnberg ab 14 Uhr eine Führung durch die Synagoge an. Das Jüdische Museum Franken in Fürth, dessen Trägerverein der Bezirk Mittelfranken als Mitglied angehört, ist eines der Ziele, wenn am Samstag, 23. März, ein Spaziergang unter dem Motto „Fürth – Zentrum jüdischen Lebens“ stattfindet. Die Kleeblattstadt galt einst als religiöses Zentrum Süddeutschlands.

24.01.2019

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Kulturreferat / Bezirksheimatpflege
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.  0981 / 4664 - 5002 / - 5011
Fax. 0981 / 4664 - 5999

kulturreferat(at)bezirk-mittelfranken.de

bezirksheimatpflege(at)bezirk-mittelfranken.de

limesfachberatung(at)bezirk-mittelfranken.de

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach