Bezirk Mittelfranken

Wahl zum mittelfränkischen Bezirkstag 2018

Erste Ergebnisse liegen vor

Ansbach – Erste Ergebnisse der Bezirkswahl 2018 liegen jetzt vor. Demnach ist die CSU im mittelfränkischen Bezirkstag in den nächsten fünf Jahren mit 11 Sitzen vertreten, sie hat in den 12 Stimmkreisen 11 Direktmandate gewonnen. Als zweitstärkste Partei ist Bündnis 90/Die Grünen mit 6 Sitzen in dem Gremium vertreten. SPD und Freie Wähler entsenden jeweils 4 Mandatsträger, die AfD wird mit 3 Bezirksräten vertreten sein,

Die Linke entsendet 2 Bezirksräte, jeweils 1 Mandatsträger bzw. Mandatsträgerin gehört der FDP, der ödp sowie der Partei Die Franken an.

 

Die Zahl der Sitze im Bezirkstag von Mittelfranken erhöht sich durch Überhang- und Ausgleichsmandate von den gesetzlich vorgesehenen 24 auf 33 Sitze. Diese teilen sich die CSU, sie hat 3 Überhangmandate, 6 Ausgleichsmandate entfallen zu jeweils 1 Sitz auf Bündnis 90/Die Grünen, die SPD, auf die Freien Wähler, die Linke, ödp sowie auf Die Franken. Bei den Bezirkswahlen gibt es, anders als beim Landtag, keine Fünf-Prozent-Klausel.

 

Folgende Politikerinnen und Politiker haben in ihrem jeweiligen Stimmkreis das Direktmandat gewonnen, sie gehören in jedem Fall dem 16. Bezirkstag, dessen Wahlperiode 2023 endet, an:

 

Stimmkreis Nürnberg-Nord: Catrin Seel (CSU)

Stimmkreis Nürnberg-Ost: Ivona Papak (CSU)

Stimmkreis Nürnberg-Süd: Peter Daniel Forster (CSU)

Stimmkreis Nürnberg-West: Richard Bartsch (CSU)

Stimmkreis Ansbach-Nord: Herbert Lindörfer (CSU)

Stimmkreis Ansbach-Süd, Weißenburg-Gunzenhausen: Hans Popp (CSU)

Stimmkreis Erlangen-Höchstadt: Dr. Ute Salzner (CSU)

Stimmkreis Erlangen-Stadt: Alexandra Wunderlich (CSU)

Stimmkreis Fürth: Michael Maderer (CSU)

Stimmkreis Neustadt-Bad Windsheim, Fürth-Land: 

Thomas Zehmeister (CSU)

 

Stimmkreis Nürnberger Land: Armin Kroder (Freie Wähler)

Stimmkreis Roth: Cornelia Griesbeck (CSU)

 

 

Bei der Wahl zum Bezirkstag in Mittelfranken waren rund 1,27 Millionen Bürgerinnen und Bürger stimmberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,63 Prozent, ihr Wahlrecht nahmen knapp 911.000 Menschen war.

Das amtliche Endergebnis stellt der zuständige Wahlkreisausschuss unter Vorsitz von Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer am Montag, 29. Oktober fest.

 

Der mittelfränkische Bezirkstag in seiner alten Zusammensetzung kommt letztmals am 

Donnerstag, den 25. Oktober ab 9 Uhr zusammen. Die konstituierende Sitzung des neuge-wählten Bezirkstages ist am Donnerstag, 8. November, ab 9 Uhr im Saal Mittelfranken des Bezirksrathauses in Ansbach, Danziger Straße 5.

 

16.10.2018

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1031 / - 1032
Fax: 0981 / 4664 - 1039

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de


© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach