Bezirk Mittelfranken

Wissenswertes über regionale Lebensmittel 

Knoblauchsland öffnet am Sonntag, 5. Mai, seine Türen

Nürnberg – Seit rund 20 Jahren setzt sich der Bezirk Mittelfranken für regionale Wirtschaftskreisläufe und das Regionalmarketing ein. Davon zeugt allein eine finanzielle Unterstützung in Höhe von rund 870.000 Euro, mit der der Bezirk den Ausbau dieser zukunftsträchtigen Sparte seitdem gefördert hat. Wenn das Knoblauchsland am Sonntag, 5. Mai, seine Türen für Interessierte öffnet, wird sich daher auch Bezirkstagspräsident Armin Kroder dort umsehen. Zumal mit den Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Triesdorf ein weiterer, wichtiger Berührungspunkt vorhanden ist, werden dort doch derzeit rund 3400 Schülerinnen und Schüler sowie Studierende in den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt ausgebildet. Beim Tag der offenen Tür im Knoblauchsland können sich Besucherinnen und Besucher in 19 Betrieben und Einrichtungen in den Ortsteilen Boxdorf, Buch, Kraftshof und Neunhof über das Wachsen und Gedeihen regionaler Lebensmittel informieren. Beginn ist um 10 Uhr, Ende gegen 16 Uhr, die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Michaela Kaniber, Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, übernommen. 
 

25.04.2019

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Bildungs- und Umweltreferat
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 4002
Fax: 1981 / 4664 - 4999

bildungsreferat(at)bezirk-mittelfranken.de

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach