Bezirk Mittelfranken

Verdienste im Zeichen der Völkerverständigung

Uffenheim erhält hohe Ehrung der polnischen Woiwodschaft Pommern

Uffenheim – Die Stadt Uffenheim erhält für ihre Verdienste um die deutsch-polnische Freundschaft eine von Mieczyslaw Struk und dem Vorsitzenden des Sejmik, Jan Kleinszmidt, unterschriebene Dankurkunde und eine Medaille. Seit 2006 pflegt Uffenheim mit Kolbudy, in der Woiwodschaft Pommern gelegen, eine lebendige Partnerschaft. Im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums der Regionalpartnerschaft zwischen dem Bezirk Mittelfranken und der Woiwodschaft Pommern reiste Mitte Oktober dieses Jahres eine Delegation mit Bezirkstagspräsident Armin Kroder an der Spitze auf Einladung von Marschall Struk nach Danzig. Im Rahmen eines Festaktes wurden neben verdienten Einzelpersonen auch die mittelfränkischen Gemeinden, die eine Partnerschaft mit einer Kommune aus Pommern pflegen, für ihr Wirken um die Völkerverständigung ausgezeichnet. Im Namen der polnischen Region wird die Beauftragte des mittelfränkischen Bezirkstages für die Regionalpartnerschaft mit der Woiwodschaft und Stellvertreterin des Bezirkstagspräsidenten, Christa Naaß, die Auszeichnung im Rahmen einer Stadtratssitzung an Uffenheims Ersten Bürgermeister Wolfgang Lampe überreichen. Die Sitzung findet am Donnerstag, 16. Dezember, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle statt. Neben Uffenheim unterhalten vier weitere mittelfränkische Kommunen eine Partnerschaft nach Pommern: Wendelstein und Żukowo (seit 2000), Stein und Puck (seit 2004), Burghaslach und Przywidz (seit 2007) sowie Uehlfeld und Trąbki Wielkie (seit 2012).

02.12.2021

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 10111 / - 10113
Fax: 0981 / 4664 - 10099

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach