Bezirk Mittelfranken

Ausbildung beim Bezirk Mittelfranken

Wir suchen Dich!

Nachwuchskräfte sind uns sehr wichtig, deshalb bilden wir beim Bezirk Mittelfranken selbst aus. 

Wir bieten unterschiedliche Ausbildungen und duale Studiengänge in der Bezirksverwaltung in Ansbach und den Einrichtungen des Bezirks Mittelfranken an.

Weiterführende Informationen zu den Ausbildungsberufen beim Bezirk gibt's in den nebenstehenden Flyern.

Ausbildung & Studium in der Bezirksverwaltung

Verwaltungsfachangestellte, Fachinformatiker für Systemintegration, Verwaltungswirte, Diplom-Verwaltungswirte oder Diplom-Verwaltungsinformatiker: Jedes Jahr starten über 20 junge Menschen ihre Ausbildung im Bezirksrathaus.

Die Verwaltung des Bezirks Mittelfranken bietet für Euch verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten an. Während der Ausbildung und dem dualen Studium in der Bezirksverwaltung erwarten Euch attraktive Ausbildungsvergütungen bzw. Anwärterbezüge, abwechslungsreiche Tätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen des Bezirks und sehr gute Übernahmechancen nach der Ausbildung. 

Einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungen in der Bezirksverwaltung und die Zugangsvoraussetzungen findest Du hier:

Ausbildungsmöglichkeiten in der Bezirksverwaltung

Auf einen Blick: 

Voraussetzung: 

  • Qualifizierender Mittelschulabschluss oder mittlerer Schulabschluss

Darauf kannst Du Dich freuen:

  • Monatliche tarifliche Ausbildungsvergütung ab ca. 1000 Euro brutto
  • Flexible Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Lernnachmittage und zusätzliche Pause während der Arbeitszeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Moderner Ausbildungsplatz
  • Sehr gute Übernahmechancen und Entwicklungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

Mehr Informationen zur Ausbildung findest Du in unserem Flyer. Für Fragen steht Dir unsere Ausbildungsleiterin Pia Rosenwirth, Tel. 0981 4664-1217 gerne zur Verfügung. 

Einen Eindruck von der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) findest Du in einem Youtube-Video der Bayerischen Verwaltungsschule.

Auf einen Blick: 

Voraussetzung: 

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachholschulreife
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses für die 3. QE (www.lpa.bayern.de/studium

Darauf können Sie sich freuen:

  • Duales Studium im Beamtenverhältnis 
  • Kostenfreie Unterbringung an der Hochschule
  • Monatliche Anwärterbezüge von ca. 1.250 Euro brutto
  • Flexible Arbeitszeiten
  • derzeit 29 Urlaubstage pro Jahr
  • Lernnachmittage und zusätzliche Pause während der Arbeitszeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Moderner Ausbildungsplatz
  • Sehr gute Übernahmechancen und Entwicklungsmöglichkeiten nach dem Studium

Mehr Informationen zum Dualen Studium gibt es in unserem Flyer. Für Fragen steht Ihnen unser Ausbildungsleiter Günter Häßlein, Tel. 0981 4664-1212 gerne zur Verfügung. 

Auf einen Blick: 

  • Beginn jährlich im September
  • Dauer: zwei Jahre
  • Praktische Ausbildung in den verschiedenen Bereichen der Bezirksverwaltung des Bezirks Mittelfranken
  • Fachlehrgänge an der Bayerischen Verwaltungsschule 

Voraussetzung: 

  • Qualifizierender Mittelschulabschluss oder mittlerer Schulabschluss
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses für die 2. QE (www.lpa.bayern.de/ausbildung

Darauf kannst Du Dich freuen:

  • Ausbildung im Beamtenverhältnis 
  • Monatliche Anwärterbezüge von ca. 1.200 Euro brutto
  • Flexible Arbeitszeiten
  • derzeit 29 Urlaubstage pro Jahr
  • Lernnachmittage und zusätzliche Pause während der Arbeitszeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Moderner Ausbildungsplatz
  • Sehr gute Übernahmechancen und Entwicklungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

Mehr Informationen zur Ausbildung gibt es in unserem Flyer. Für Fragen steht Dir unser Ausbildungsleiter Andreas Baumann, Tel. 0981 4664-1204 gerne zur Verfügung. 

Nächster Ausbildungsstart: 01.09.2020 am Dienstort in Nürnberg

Für Informationen zu dieser Ausbildung stehen Dir unsere Ausbildungsleiter Herr Lang, Tel. 0981 4664-71215 und für die Ausbildung am Dienstort in Nürnberg Herr Wendt, Tel.: 0981 4664-71358 gerne zur Verfügung.

Auf einen Blick: 

  • Beginn jeweils Mitte September
  • Dauer: drei Jahre
  • Praktische Ausbildung in den verschiedenen Bereichen der Bezirksverwaltung des Bezirks Mittelfranken, insbesondere im IT-Referat
  • Studienabschnitte an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Hof und an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hof

Voraussetzung: 

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachholschulreife
  • Erfolgreiche Teilnahme am Einstellungstest des Bayerischen Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in München

Darauf können Sie sich freuen:

  • Duales Studium im Beamtenverhältnis 
  • Kostenfreie Unterbringung an der Hochschule
  • Monatliche Anwärterbezüge von ca. 1.250 Euro brutto
  • Flexible Arbeitszeiten
  • derzeit 29 Urlaubstage pro Jahr
  • Lernnachmittage und zusätzliche Pause während der Arbeitszeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Moderner Ausbildungsplatz
  • Sehr gute Übernahmechancen und Entwicklungsmöglichkeiten nach dem Studium

Mehr Informationen zum Dualen Studium gibt es in unserem Flyer. Für Fragen steht Ihnen unser Ausbildungsleiter Günter Häßlein, Tel. 0981 4664-1212 gerne zur Verfügung. 

Ausbildung bei den Bezirkseinrichtungen

Tierwirt, Medizintechniker, Chorleiter, Krankenpfleger - In den Einrichtungen des Bezirks sind Ausbildungen in den verschiedensten Branchen und Berufen möglich. Der Bezirk Mittelfranken unterhält zum Beispiel für manche Bereiche eigene Fachschulen, wie zum Beispiel die Maschinenbauschule in Ansbach oder die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl. In anderen Bereichen sorgt der Bezirk Mittelfranken dafür, dass Jugendliche mit Förderbedarf eine Ausbildung machen können. 

Einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei den Einrichtungen des Bezirks Mittelfranken finden Sie nachfolgend. 

Ausbildung in den Einrichtungen des Bezirks Mittelfranken

Über 100 historische Gebäude aus allen fränkischen Landschaften bilden auf dem 45 Hektar großen Ausstellungsgelände im Süden der Altstadt von Bad Windsheim das Fränkische Freilandmuseum. Es zeigt nicht nur die Architektur, sondern dokumentiert auch die Wohn- und Arbeitsverhältnisse der Menschen vom Mittelalter bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Jedes der originalgetreu wiederaufgebauten Gebäude bildet dabei ein kleines Museum für sich. 

Ausbildungsberuf:

  • Zimmerer (m/w/d): Die Ausbildung vermittelt auch Kenntnisse und Fertigkeiten in alten, traditionellen Zimmerer-Arbeitstechniken. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen einer Verbundausbildung mit einem heimischen gewerblichen Zimmererbetrieb. Der theoretische Teil der Ausbildung findet an der Staatlichen Berufsschule in Neustadt a. d. Aisch statt. 

Eine Übernahme in ein festes Anstellungsverhältnis als Zimmerergeselle bzw. -gesellin ist nicht möglich. 

Für Informationen zur Ausbildung im Fränkischen Freilandmuseum wenden Sie sich bitte an Herrn Hartlehnert, Tel. 09841 6690-0.

In Triesdorf unterhält der Bezirk Mittelfranken mit den Landwirtschaftlichen Lehranstalten eine Einrichtung, die zu einem beispielhaften Bildungszentrum für Landwirtschaft und Umweltsicherung mit zehn Schulen, zwei Fakultäten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und dem Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchanalytik gehört. Die Zusammenstellung der Bildungsangebote ist einmalig. Für die Praxisunterweisung bieten die Landwirtschaftlichen Lehranstalten verschiedene Betriebszweige. 

Ausbildungsberufe:

  • Landwirt (m/w/d)
  • Tierwirt Fachrichtung Rinderhaltung (m/w/d)
  • Tierwirt Fachrichtung Schweinehaltung (m/w/d)
  • Tierwirt Fachrichtung Schäferei (m/w/d)
  • Tierwirt Fachrichtung Geflügelhaltung (m/w/d)
  • Tierwirt Fachrichtung Imkerei (m/w/d)
  • Gärtner Fachrichtung Obstbau (m/w/d)
  • Hauswirtschafter (m/w/d)
  • Verwaltungsangestellter (m/w/d)

Eine Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist nicht möglich.

Für Informationen zur Ausbildung in den Landwirtschaftlichen Lehranstalten wenden Sie sich bitte an 09826 18-0.

Die Bezirkskliniken Mittelfranken sind eines der größten Klinikunternehmen in der Region und bieten ein starkes Versorgungsnetz, das Betroffene schnell und professionell unterstützt. Bei neurologischen, psychischen oder prsychosomatischen Erkrankungen bieten die Kliniken eine ortsnahe Versorgung. Die Bezirkskliniken sind ein Kommunalunternehmen des Bezirks MIttelfranken. Neben der Ausbildung in den eigenen Krankenpflegeschulen an den Standorten Ansbach und Erlangen werden weitere Ausbildungsplätze in verschiedenen Berufsgruppen angeboten.

Ausbildungsberufe:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)
  • Heilerziehungspfleger (m/w/d)
  • Medizinischer Fachangestellter (m/w/d)
  • Kaufmann im Gesundheitswesen (m/w/d) 
  • Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d)
  • Maler und Lackierer (m/w/d)

Duale Studiengänge:

In abwechselnden Theorie- und Praxisphasen wird die praktische Ausbildung mit einem wissenschaftlichen Studium verknüpft.

  • BWL - Gesundheitsmanagement B.A.: Dreijähriges Studium in Kooperation mit der Dualen Hochschule Mosbach, Campus Bad Mergentheim
  • Soziale Arbeit B.A.: Dreijähriges Studium in Kooperation mit der Hochschule Villingen-Schwenningen
  • Pflege-Dual B.Sc.: Dreijähriges Studium in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Nürnberg

Eine Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung bzw. des Studiums ist möglich.

Für Informationen zur Ausbildung bei den Bezirkskliniken Mittelfranken wenden Sie sich bitte an Frau Schuhmann-Haudeck, Tel. 0981 4653-3036.

Die Maschinenbauschule Ansbach vereint drei Schulen unter einem Dach: die Berufsfachschule für Maschinenbau, die Fachschule für Maschinenbautechnik und die Fachakademie für Medizintechnik. Die Berufsfachschule für Maschinenbau bietet eine Alternative zur betrieblichen Lehre. Die praktische Ausbildung erfolgt in modernen, eigenen, über 3000 Quadratmeter umfassenden Lehr- und Produktionswerkstätten. 

Ausbildungsberufe an den drei Schulen:

  • Industrie- und Feinwerkmechaniker (m/w/d)
  • Maschinenbautechniker (m/w/d)
  • Medizintechniker (m/w/d)

Für Informationen zur Ausbildung an der Maschinenbauschule Ansbach wenden Sie sich bitte an 0981 97098-0.

Die Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken in Dinkelsbühl bietet eine breit gefächerte und intensive musikalische Berufsausbildung an. Lernziele, Inhalte, Schwierigkeitsgrade sind mit den Basismodulen der Bachelor-Studiengänge vergleichbar. Bekannte und erfahrene Musiker und Dozenten betreuen die Ausbildung. Wahlweise können die Fachrichtungen Klassik, Kirchenmusik oder Rock/Pop belegt werden. 

Ausbildungsberufe:

  • Staatlich geprüfter Ensembleleiter/Chorleiter der Fachrichtung Klassik (m/w/d)
  • Staatlich geprüfter Ensembleleiter/Chorleiter der Fachrichtung Rock/Pop (m/w/d)
  • Bei Fachrichtung Kirchenmusik zusätzlich: Nachweis für die Befähigung zum nebenberuflichen kirchenmusikalischen Dienst (C-Prüfung)

Fachlehrerausbildung:

Der erfolgreiche Abschluss der Regelausbildung ist Zulassungsvoraussetzung für die Ausbildung zum Fachlehrer (m/w/d) für Musik und Kommunikationstechnik am Staatsinstitut Ansbach. 

Pädagogisches Aufbaujahr: 

In einem dritten Schuljahr kann eine pädagogische Zusatzqualifikation erworben werden, die zur Lehrtätigkeit in der Unter- und Mittelstufa an Sing- und Musikschulen befähigt.

Künstlerisches Ausbaujahr:

In einem dritten Schuljahr kann eine künstlerische Zusatzqualifikation erworben werden. Damit werden der Nachweis einer vertieften künstlerischen Ausbildung im Hauptfach und der Nachweis der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten erbracht. 

Weitere Informationen zur Ausbildung an der Berufsfachschule für Musik finden Sie unter www.bfs-musik.de oder telefonisch unter 09851 57250.

Im Berufsbildungswerk Bezirk Mittelfranken Hören - Sprache - Lernen (BBW HSL) können Jugendliche mit einem Förderbedarf im Bereich Hören, Sprache oder Lernen eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme und /oder eine qualifizierte berufliche Erstausbildung absolvieren. Über 30 Ausbildungsberufe stehen dort zur Wahl. Die Berufsschulen in Nürnberg und Ansbach sind die Partner der dualen Ausbildung, gestützt auf die Ausbildungsstätten des BBWs und die kooperierenden Einrichtungen/Betriebe. Fortbildungsangebote und individuelle Maßnahmen der wohnortnahen Reha runden das Angebot ab.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bbw-mittelfranken.de oder telefonisch unter 0911 6414-0.

Das berufliche Schulzentrum zur sonderpäsdagogischen Förderung Förderschwerpunkt Sehen am bbs nürnberg hält ein vielfältiges Angebot an Ausbildungsberufen für blinde und sehbehinderte Menschen vor. Das Ausbildungsangebot richtet sich auch an Schülerinnen und Schüler mit Sehschädigung. Die Ausbildung erfolgt in Berufsfachschulen in Vollzeitform. Neben dem notwendigen Fachwissen wird die berufliche Praxis unter anderem in Übungs- und Schülerfirmen vermittelt. Große Bedeutung für den späteren Berufseinstieg haben die mehrwöchigen Praktika. Langjährige Kooperationspartner in Firmen und Kliniken aus der Region unterstützen das bbs nürnberg. 

Weitere Informationen zur Ausbildung am bbs nürnberg finden Sie unter www.bbs-nuernberg.de oder telefonisch unter 0911 89 67-0.

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach