Bezirk Mittelfranken

Tagesstätten und Arbeitstherapiestätten

Bei Tagesstätten handelt es sich um Leistungen zum Erwerb und Erhalt praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten für Menschen mit Erkrankungen, die außerhalb von Kliniken und besonderen Wohnformen leben. Menschen, die eine Tagesstätte besuchen, haben in der Regel Schwierigkeiten, ihren Alltag und Wochenablauf alleine auszufüllen und zu gestalten.
Ziel des Besuches der Tagesstätte ist es, Rückfälle in Krankheit und erneute Einweisungen in Psychiatrien zu vermeiden sowie dazu beizutragen, für die kranken Menschen ein Leben in einer eigenen Wohnung zu ermöglichen. Zu den Aufgaben einer Tagesstätte gehören auch die Begleitung und Beratung in Krisenzeiten sowie Hilfe und Unterstützung bei im Alltag auftretenden Problemen.

Bei Arbeitstherapiestätten handelt es sich um Angebote für Menschen mit Erkrankungen um diesen einen strukturierenden Tagesablauf anzubieten. Hierzu werden verschiedene Arbeitstherapieangebote in den einzelnen Arbeitstherapiestätten vorgehalten (z. B. Mithilfe in Gärtnereien, Verpa-ckungstätigkeiten, etc.), die auch die erkrankten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Arbeitstherapie ggf. wieder an den Arbeitsmarkt heranführen sollen.
Besucherinnen und Besucher der Arbeitstherapiestätten können Menschen sein, die in besonderen Wohnformen (Heimen) leben. Aber auch Menschen, die nicht in einer besonderen Wohnform leben, können dieses Angebot nutzen, wenn die Voraussetzungen dafür vorliegen.

Um Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten zu können, ist immer ein Antrag notwendig. 
 

Arbeitsbereich 23 - Hilfe für seelisch kranke Menschen/ mit bes.soz. Schwierigkeiten

Bezirk Mittelfranken
Sozialreferat
Arbeitsbereich 23
Rettistraße 54 - 56
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 23002
Fax: 0981 / 4664 - 23099

Arbeitsbereich23(at)bezirk-mittelfranken.de

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach