Bezirk Mittelfranken

Hilfe zur selbstständigen Lebensführung

Bezirk Mittelfranken fördert Dienste der Offenen Behindertenarbeit

Ansbach – Der Bezirk Mittelfranken fördert die Dienste der Offenen Behindertenarbeit (OBA) in diesem Jahr mit rund 1,4 Millionen Euro. Dies beschloss der Bezirksausschuss in seiner jüngsten Sitzung im Bezirksrat-haus. Die OBA gliedert sich in regionale und überregionale Hilfen, die Menschen mit Behinderung dabei unterstützen, ihren Alltag und ihre Freizeit möglichst selbstbestimmt zu leben. Gleichzeitig machen sie Angebote, um Familien, die Angehörige mit Behinderungen versorgen, zu beraten und zu entlasten. Die regionale OBA ist meist nur für einen Landkreis  oder eine kreisfreie Stadt zuständig, die überregionalen Dienste richten sich meist an Menschen mit selteneren Behinderungen oder seltenen chronischen Erkrankungen. In Mittelfranken sind 28 Dienste als regionale OBA anerkannt. In Stadt und Landkreis Ansbach sind das die Diakoneo Ans-bach, die der Bezirk mit rund 195.000 Euro unterstützt und die Offenen Hilfen Ansbach-Süd von Regens Wagner, die für ihre Arbeit vom Bezirk in diesem Jahr 160.000 Euro bekommen. Zu den überregionalen Diensten zählt beispielsweise die Evangelisch-Lutherische Gehörlosenseelsorge Bayern, die der Bezirk Mittelfranken heuer mit rund 230.000 Euro fördert.

 

30.07.2020

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1031 / - 1032
Fax: 0981 / 4664 - 1038

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de

 

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach