Bezirk Mittelfranken

13,6 Millionen Euro fließen vom Bezirk

Förderung komplementärer Dienste und Einrichtungen

Ansbach - Mit rund 13,6 Millionen Euro fördert der Bezirk Mittelfranken in diesem Jahr diverse komplementäre Dienste und Einrichtungen. Den entsprechenden Beschluss hat der Bezirksausschuss in seiner jüngsten Sitzung gefasst. Einen Gesamtzuschuss von 4,7 Millionen Euro erhalten die Sozialpsychiatrischen Dienste (SpDi) in Mittelfranken. Darunter befindet sich der SpDi für Stadt und Landkreis Fürth des Bezirks Mittelfranken, der mit 561.830 Euro rechnen kann, ebenso wie jener der arbewe in Nürnberg (488.474 Euro) oder der SpDi Ansbach des Diakonischen Werks (638.041 Euro).  Elf Suchtberatungsstellen erhalten eine Förderung in Höhe von 6,2 Millionen Euro, den größten Anteil mit knapp 1,02 Millionen Euro daran hat der Verein Mudra, der ein Kontakt- und Beratungszentrum in Nürnberg unterhält, an die Stadtmission in Nürnberg fließen knapp 780.000 Euro. Mit seinem Beschluss folgt der Bezirksausschuss der einstimmigen Empfehlung des Sozialausschusses zur Förderung der Sozialpsychiatrischen Dienste, der Psychosozialen Suchtberatungsstellen sowie von Beschäftigungsmaßnahmen. Letztere werden in so genannten Integrationsunternehmen angeboten, die Arbeitsplätze für Menschen mit seelischer, körperlicher oder mehrfacher Behinderung bereithalten. Zehn derartige Integrationsunternehmen können heuer mit Bezirksmitteln in Höhe von 349.000 Euro rechnen. Darunter befindet sich unter anderem die Wabe GmbH in Erlangen (75.528 Euro) und der Kreisverband Roth-Schwabach der Arbeiterwohlfahrt (59.820 Euro) sowie der Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land (53.364 Euro). Darüber hinaus werden Zuverdienstplätze für Menschen mit seelischer, körperlicher oder mehrfacher Behinderung in 15 Einrichtungen und Betrieben in ganz Mittelfranken unterstützt. Nahezu 1,27 Millionen Euro zahlt der Bezirk dafür aus, etwa an den Arbeiterwohlfahrt-Bezirksverband Ober- und Mittelfranken (181.440 Euro) und CHANCEN gastro in Nürnberg (184.680 Euro).

01.10.2020

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 10111 / - 10113
Fax: 0981 / 4664 - 10099

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach