Bezirk Mittelfranken

Ehrenbrief für einen Brückenbauer

Sitzung des Bezirksausschusses am Dienstag, 18. Februar

Ansbach – Ein besonderes Ereignis erwartet die Mitglieder des Bezirksausschusses in ihrer nächsten öffentlichen Sitzung am Dienstag, 18. Februar im Ansbacher Bezirksrathaus. Hans-Wolfram Kleefeld aus Nürnberg erhält aus der Hand von Bezirkstagspräsident Armin Kroder den Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken. Der feierliche Akt beginnt um 10.30 Uhr, zuvor berät der Ausschuss über einige nichtöffentliche Themen. Hans-Wolfram Kleefeld, selbst gehörlos, engagiert sich seit über 50 Jahren als Brückenbauer zwischen der Welt der Hörenden und der Welt der Gehörlosen. War der Gebrauch der Gebärdensprache Mitte der 1940er-Jahre noch verboten, ist sie heute im Alltag von gehörlosen Menschen fest etabliert. Dass dem so ist, ist nicht zuletzt dem engagierten Wirken des 80-Jährigen mitzuverdanken. Seit 1969 ist er Vorsitzender des Gehörlosenvereins Nürnberg, von 1991 bis 2016 stand er an der Spitze des Bezirksverbandes. Bereits als junger Erwachsener vertrat Kleefeld, der im Alter von 23 Monaten an Kinderlähmung erkrankte und deswegen sein Gehör verlor, die Ansicht „ich bin zwar taub, aber nicht stumm“. Als einziger Gehörloser unter Hörenden legte er nach dreieinhalb Jahren Ausbildung seine Gesellenprüfung als Stahlgraveur ab. 1968 bestand er wieder als einziger Gehörloser vor der Handwerkskammer für Mittelfranken die Meisterprüfung im Graveurhandwerk. Kleefeld arbeitete mehrere Jahre in diesem Beruf, bevor er Erzieher im Berufsbildungswerk für Gehörlose in Nürnberg wurde. In der Einrichtung des Bezirks Mittelfranken war er bis zu seinem Renteneintritt im Jahr 2004 tätig. Die Kommunikation zwischen Gehörlosen und Hörenden zu erleichtern, war und ist die Passion von Hans-Wolfram Kleefeld. Durch ein entsprechendes Gesuch an den damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß gelang ihm beispielsweise die Ausstattung der sieben Ortsvereine des Bezirksverbandes mit den damals üblichen Schreibtelefonen. Hans-Wolfram Kleefeld wirkte unter anderem bei der Erstellung der Prüfungsordnung für Gebärdensprach-Dolmetscher in Bayern mit und engagierte sich als Kursleiter. Der zu Ehrende machte sich auch für eine Vermittlungsstelle für Dolmetscher stark, die der Bezirk Mittelfranken finanziell sichert. Der Ehrenbrief des Bezirks reiht sich in eine Reihe von Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz und höchste Ehrungen des Landes- und Bundesverbandes der Gehörlosen.  

13.02.2020

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1031 / - 1032
Fax: 0981 / 4664 - 1038

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de

 

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach