Bezirk Mittelfranken

Fachdienst eröffnet neue Räume in Fürth

Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung und ambulanten Pflegebedarf

Fürth – Passgenaue Hilfen für Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung ermitteln und ermöglichen, damit sie ein weitgehend eigenständiges Leben in der Gemeinschaft führen können, gehört zu den Aufgaben des Sozialpädagogisch-Medizinischen Dienstes (SMD) des Bezirks Mittelfranken. Ein weiterer Tätigkeitsbereich, den der Bezirk von den Städten und Landkreisen inzwischen voll übernommen hat, ist die ambulante Hilfe zur Pflege. Dabei stehen die Mitarbeitenden des SMD Menschen mit Pflegebedarf und deren Bezugspersonen hilfreich zur Seite, damit sie möglichst lange in ihrem vertrauten häuslichen Umfeld leben können. Rund 1100 Anträge auf Unterstützung trafen bisher beim SMD ein, hauptsächlich kommen die Klienten aus den Städten Nürnberg und Fürth sowie aus dem Landkreis Fürth. Um den Menschen lange Anfahrtswege ins Bezirksrathaus nach Ansbach zu ersparen, waren Mitarbeitende des SMD schon seit einiger Zeit in den Räumen des Bezirks im ServiceZent-rumNürnberg (SZN) in der Nürnberger Wallensteinstraße zu erreichen. Wegen des hohen Fallaufkommens reichen diese nicht mehr aus, weshalb der Bezirk Mittelfranken in der Frankenstraße 12 in Fürth neue Räume angemietet hat. Dort können jetzt auch vermehrt Beratungsgespräche mit Menschen mit Behinderung im Bereich der Eingliederungshilfe  geführt werden. Bezirkstagspräsident Armin Kroder wird die neuen Räumlichkeiten des SMD am Donnerstag, 12. Dezember, um 13 Uhr ihrer offiziellen Bestimmung übergeben.

05.12.2019

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1031 / - 1032
Fax: 0981 / 4664 - 1039

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de


© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach