Bezirk Mittelfranken

Sprungbrett für den Filmnachwuchs

33. Mittelfränkisches Jugendfilmfestival ruft zur Teilnahme auf

Nürnberg – Jugendlichen, die gerne auf dem Regiesessel Platz nehmen und ihre eigenen Filme drehen, bietet sich die Möglichkeit, ihre Produktion beim Mittelfränkischen Jugendfilmfestival ins Rennen zu schicken. Zum 33. Mal wird dieses vom Medienzentrum Parabol und dem Bezirksjugendring Mittelfranken veranstaltet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen zwischen zwölf und 26 Jahre alt, und in Mittelfranken zu Hause sein. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der Film 2019 oder später entstanden sein muss, auch sollte die Produktion nicht länger als 30 Minuten sein. Sonst aber sind die jungen Filmemacher frei, sowohl was das Thema angeht, als auch hinsichtlich des gewählten Genres. Möglich sind ein Dokumentarfilm ebenso wie ein Spielfilm, ein Trickfilm oder ein Musikclip. Außerdem wird ein Webvideo-Preis ausgelobt, hier sind insbesondere YouTuber angesprochen, die ihre Videos speziell fürs Internet produzieren. Besonders gelungene Filme können sich für das Bayerische Kinder- und Jugendfilmfestival 2022 qualifizieren. Einsendeschluss für das 33. Mittelfränkische Jugendfilmfestival, das vom Medienzentrum Parabol, der Medienfachberatung des Bezirks Mittelfranken und dem Kreisjugendring Nürnberg-Stadt veranstaltet wird, ist der 11. Januar 2021. Weitere Informationen gibt es beim Medienzentrum Parabol unter der Telefon-nummer 0911/810 26 30 oder im Internet www.jugendfilmfestival.de.

03.11.2020

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Bezirk Mittelfranken
Pressestelle
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Tel.: 0981 / 4664 - 1031 / - 1032
Fax: 0981 / 4664 - 1038

pressestelle(at)bezirk-mittelfranken.de

 

© Bezirk Mittelfranken, Danziger Str. 5, 91522 Ansbach, www.bezirk-mittelfranken.de, Tel.: 0981/4664-0

Postanschrift: Postfach 617, 91511 Ansbach